Über mich

Meine Lebensmelodie ist, was mich ausmacht.

Ich habe Hotels geführt und soziale Organisationen geleitet. In 36 Jahren Berufserfahrung habe ich nicht nur Häuser im Baumanagement, sondern auch Organisationen und Teams aufgebaut – und mich mit über 50 Jahren noch einmal auf eine Reise gewagt und mein Leben neu ausgerichtet. 

Ich weiß, was es bedeutet, Pionierarbeit zu leisten sowie Projekte und Konflikte zu managen. Mein Wissen und meine Erfahrung teile ich als zertifizierte Business Coach mit dir und unterstütze dich dabei, deine (berufliche) Weiterentwicklung eigenverantwortlich zu gestalten.

Meine Kompetenzen

Ich liebe es, zu leiten, zu begleiten und zu entwickeln (allem voran mich selbst) – mal mit Rückenwind, mal durch Krisen und Herausforderungen hindurch. Meine Kernkompetenzen liegen in der Aufbauorganisation, Teamentwicklung und in der Unternehmensführung – speziell im Hotel- und Sozialmanagement. Ich bringe ein breit gefächertes Portfolio mit an praktischem Wissen, Erfahrung und meine Lehren aus 36 Jahren in leitenden Funktionen im profit und nonprofit Bereich sowie im Baumanagement als Bauherrin.

Weiterentwicklung ist für mich essenziell: Ich bin  ISO zertifizierte Coach (anerkannt von DBVC und ACC) bei TRIGON und absolviere aktuell die YIN-Akademie bei Daniela Hutter, damit Frauen alles auf ihre Weise tun können, um in ihre schöpferische Kraft zu kommen und dort zu bleiben.

Fachwissen und Lebenserfahrung, getragen von einem intuitiven, achtsamen Wahrnehmen der jeweiligen Situation, bringe ich mit einer Portion Humor und der passenden Leichtigkeit in die Tiefe.

Meine Präsenz – Ich bin da für dich

Um ganz für dich im Coaching dasein zu können, bleibe ich ganz bei mir. Präsent zu sein bedeutet für mich, mit mir in Verbindung zu gehen sowie selbstfürsorglich meine verletzliche, sensible Seite wahrzunehmen und innezuhalten, wenn mich etwas triggert. 

  • Liebevoll erinnere ich mich daran: Ich muss nicht (überall durch)!
  • Ich lerne, einen achtsamen Umgang mit meinen Ressourcen zu wahren und mich zu fragen: Was passt zu mir, und welchen Schuh ziehe ich nicht mehr an, und wenn es doch mal passiert, was mach ich dann…?  
  • Immer wieder lausche ich aufmerksam meiner Lebensmelodie, spüre und verankere mich – und tauche voller Begeisterung ein ins Leben! 

Dieses Bewusstsein kannst auch du (neu) erlernen!

Meine Ressourcen

Was im ersten oder zweiten Moment als Hindernis scheint, versuche ich in meinem Leben (und im Coaching mit dir) in eine mögliche Ressource zu wandeln.

Ich bewege gern ins Licht, darf oft den „spark“ finden – das Lichtvolle, die Hoffnung, den Funken, den es weiterzubewegen lohnt um zur Ausdehnung – zum höchsten Potential – gebracht zu werden… auf natürliche Weise. In diesem Bewusstsein sind ein vertrauensvolles In-die-Tiefe-Gehen, das Ergründen, das Woher und Wozu gut eingebettet.

Ich liebe Sonnenreflexe, und was sie alles hervorzaubern, die Bilder wären ohne ihre Schatten nicht komplett. Sie erinnern mich an Geistesblitze, aber auch an die Vergänglichkeit und daran, wie wertvoll jeder Moment ist. Aus jeder Polarität heraus entsteht Spannung, aber auch Bewegung und das Potential für Veränderung.

Zeichen aus der Umgebung sehe ich als Bereicherung und integriere sie intuitiv in die aktuelle Situation.

Ich bin neugierig, habe Ausdauer beim Hinterfragen und bring es dann gerne auf den Punkt.

Mit mir im Coaching kann man viel Lachen…Leichtigkeit, Lebensfreude und Zuversicht können ansteckend sein und die eine oder andere Mauer zu Fall bringen. Das lässt mich Dinge oft sehr einfach verpacken, der Inhalt jedoch hat Tiefgang und Ernsthaftigkeit.

Dem eigenen Rhythmus zu folgen und mit den Energien zu gehen in Anlehnung an die natürlichen Zyklen der Natur ist ein möglicher Weg im Coaching: Samen säen – wachsen lassen – ernten oder auch in die Welt bringen – ruhen – sortieren, überlegen, evaluieren.

Bevor der nächste Zyklus ins Leben gerufen wird, gilt es, den Vergangenen zu schließen. Es mal rund werden lassen.

  • Wie steht es um deine Ressourcen?
  • Weißt du, wo du Energie verlierst?
  • Wie steht es um deine Selbstfürsorge?

Meine Kunst – meine Kreativität

In der Ruhe beim Malen, bei der stillen Beschäftigung im Garten oder beim Spaziergang mit unserem Hund komme ich auf natürlich Weise in meinen Flow. Damit meine ich jene Energie,

  • die uns unterstützt, in der wir uns frei und freudig bewegen können
  • und schöpferisch tätig sind
  • tief mit uns selbst verbunden. 

Innehalten. Hinspüren. Reinhorchen. In Resonanz gehen. Auftanken. 

Yin – die weibliche Kraft

Wie viele Frauen habe ich den Wunsch der Entfaltung hin zu mehr Weiblichkeit im gelebten Alltag. Doch wie kann das gelingen?

  • Was hält uns von liebevoller Selbstfürsorge ab?
  • Wie und wozu sabotieren wir unsere innersten Wünsche?
  • Wo passen wir uns aus Gewohnheit an, weil wir es es so gelernt haben?
  • Wie können wir ein gutes „role model“ für unsere Töchter, Enkeltöchter und für alle Frauen der nachkommenden Generation sein?
  • Wie können wir achtsam und ressourcenorientiert leben und dennoch umsetzungsstark und präsent durchs Leben gehen?

Yin braucht Yang. Eines braucht das andere – die Polarität ist die Basis für Leben und Entwicklung. Meine Erkenntnisse aus der YIN-Akademie von Daniela Hutter – das YIN-Prinzip und meine persönlichen Erfahrungen teile ich gerne im Sinne von gelebter Verbundenheit von Frau zu Frau.

Wie geht es dir in der Polarität zwischen YIN und YANG?

Kennst du diese Fragen?

  • Wie kann ich mein weibliche Kraft – meine YIN-Kraft – in vollem Potential leben?
  • Wie kann ich meine Talente ans Licht bringen?
  • Wie kann ich selbstwirksam (berufliche) Veränderungen angehen?
  • Wie kann ich meine innere Freiheit so entwickeln, sodass sie sich auf natürliche Weise ins tägliche Leben integriert?
  • Was und was bin ich, wenn ich keine Rolle inne habe, was ist meine wahre Essenz?

Beschäftigen dich diese oder ähnliche Fragen rund um deinen (beruflichen) Veränderungsprozess?

Ich freu mich auf deine Geschichte!